20210524-Q70A9388-Bearbeitet.jpg
MPL-2021-200x200.png

2. Stufe der Ent-wicklung

GEHE AUF ABSTAND ZU DIR UND ERKENNE

DIE WAHRHEIT!

"Wer zu sich selber geht, riskiert die Begegnung

mit sich selbst." C.G. Jung

M P L - Z E I T S C H U L U N G E N 
   Neueinsteiger, Anfänger, Fortgeschrittene und alle Pferdemenschen
die es exklusiv (ER)Leben wollen.

INFO:

Vom "Schüler zum Lehrer" an der MPL Lifeschool-Akademie! 

Wir bieten eine intensive Ganzjahresschulung, Modulschulung, Monatsschulung und Wochenschulung an. Der angehende „MPL LIFESCHOOL-LEHRER“ bekommt einen noch viel umfangreicher gestalteten Schulungsweg, daher führt dieser zu einer schnelleren Entwicklung und beinhaltet zusätzliche Schwerpunkte für das pferdegestütztes Coaching mit Pferden, eine umfangreiche Körperschulung und Koordination und Reflexschulung in Kampfkünsten.

 

Diese intensive Zeitschulungen sind nur für die Menschen angedacht, die einmal selbst unter MPL Mit Pferden lernen "Nebenberuflich oder Hauptberuflich" unterrichten möchten. Deshalb suchen wir nach begabten und hoch motivierten Pferdemenschen, Nachwuchskräften für die „MPL LIFESCHOOL-AKADEMIE“. MPL „Mit Pferden lernen“ ist mittlerweile ein geschützter Begriff, der unsere Arbeit mit Pferd und Mensch umschreibt und nur von uns unterrichtet wird. Diese einzigartige Arbeitsweise ist wenig in Europa vertreten. Und vertritt die Philosophie von Klaus Ferdinand Hempfling in seiner weiterentwickelten Art und Weise.

Einige Themen der Jahres und Modulschulung:
- Pferdepsyche, Körpersprache und soziale Struktur
- Empathie und emotionale Intelligenz
- Erkennen der subtilen Signale der Pferde
- gemeinsamer Rhythmus mit dem Pferd / das Synchronisieren
- Energien erkennen, verstehen und umwandeln
- Respekt und Achtsamkeit im Sinne der Pferde
- dem Pferd durch passives Anführung dienen
- spielerische Freiarbeit, Longieren mit der Energie, Körpersprache, Positionen
- fördernde Einflüsse des positionsabhängiges Anführen eines Pferdes
- gewaltfreie Kommunikation im täglichen Miteinander hin zur Freiwilligkeit
- Lösungswege und Antworten: das Spiegeln als Konfliktbewältigung
- Ursachen erkennen, einen Dialog führen und verstehen 
- natürliches Reiten aus der Körpermitte

- Gleichgewichtigkeit, Energiebewusstsein und Körpersignale erlernen
- Körperschulungen in Kampf und Bewegungskunst, Tao IN und Escrima (Stockkampf)

- Pilates Körperschulung für ein besseres Körpergefühl am und auf dem Pferd entwickeln

- alte Bewegungsmuster durchbrechen und neue erfahren

- Körperbewusstsein und Muskelerinnerung verstehen

- mehr Flexibilität im Körper erreichen

- Tao BO Bogenschießen - der Bogenweg von Einheit und Sein

Zum Ablauf einer Ganzjahresschulung / Modulschulung:

Bei der Ganzjahresschulung oder Modulschulung ist es immer hilfreich, ein eigenes Pferd zu besitzen, es ist aber nicht zwingend erforderlich. Mit einem eigenen Pferd kann man das Erlernte natürlich direkter umsetzen und die Beziehungsarbeit mit dem Pferd authentischer erfahren. Denn wenn der Schüler mit eigenem Pferd vorsichtig und behutsam schrittweise vorwärts geht, dann kann er mit dem bei uns erlernten Wissen ein tiefes und faires Beziehungsverhältnis zu ihm aufbauen. Danach wird das Pferd sämtliche erarbeiteten Inhalte, die es lernen konnte, freiwillig anbieten. Die vorhandene positive energetische Verbundenheit, die zwischen Pferd und Besitzer bereits beim Kauf entsteht, hilft von Anfang an dabei, dass das Pferd viel verzeihen kann, was am Anfang vielleicht schlecht läuft. Diese Verbindung fehlt bei ständig wechselnden Pferd-Mensch Paaren und macht die MPL Arbeit im Lernaufbau für den Schüler mit fremden Pferden fast unmöglich.

 

Beim MPL geht es nicht um das Erlernen einer Technik, um Dressur oder um eine Konditionierung, sondern um das Erlernen von echter, einfühlsamer und authentischer Kommunikation, von Beziehungsaufbau, um die Schulung einer feinen Sinneswahrnehmung, um Pferdepsychologie und um die Körpersprache zwischen Pferd und Mensch. Da ein Pferd in der weiterführenden MPL Arbeit stets frei, also nicht angebunden ist, entfernt es sich meistens beim ersten groben Fehlverhalten des Menschen. Es bleibt dadurch aber trotzdem stets neugierig auf die nächsten Lernabläufe. Wenn man bei uns schon längere Zeit Unterricht genommen hat und somit fortgeschritten ist, erkennen das auch die Pferde hier bei uns auf dem Zentrum und bieten dem Schüler oft Lektionen freiwillig an. So lernt man, mit dem Pferd auf einer Ebene zu kommunizieren.

 

Die Pferde leben - soweit es geht - in einem natürlichem Umfeld (Offenstall). Sie bieten aus Neugier selbst fremden Menschen, deren Energie mit ihrer schwingt, Kommunikation an. Wenn diese Menschen oder Schüler ein Energiebewusstsein und Empathie haben oder entwickeln, spüren Pferde das sofort und geben sich freiwillig. Das macht den großen Unterschied zu anderen Umgangsformen aus. Diese „Pferdesprache“ versteht jedes der Tiere sofort und reagiert entsprechend darauf. Bis es dazu kommen kann, testen die Schüler des MPL-Zentrums erst einmal nur punktuell und zu ganz bestimmten Themen, die Reaktionen der Pferde auf das, was wir im Unterricht gemeinsam erarbeiten. Daraus ergibt sich alles Weitere. Während dieser einzelnen Schritte erörtern wir gemeinsam, wie die Pferde reflektieren und woher die jeweiligen Reaktionen resultieren. Energieüberschüsse oder Energieblockaden der Schüler, auf die die sensiblen Pferde der MPL Schule instinktiv reagieren, geben dem Schüler ständiges Feedback zu seiner Entwicklung in der Jahresschulung. Die Laufzeit der Jahresschulung beträgt mindestens 12 Monate max. längstens aber 15 Monate und kann danach mit einer monatlichen (Monatsgebühr) verlängert werden. 

 

Wir bitten Sie an dieser Stelle um einmal mehr um Verständnis, denn aufgrund der sehr speziellen Arbeit (mit Mensch & Pferd) und der daraus entstehenden Auseinandersetzungen & Konflikten von durchaus persönlichen intimen Themen, soll ein geschützter Rahmen gewahrt bleiben, in dem wir allen Teilnehmern die Vertraulichkeit, den Halt und eine tiefe innere Verbindung bieten möchten. Der Schüler erarbeitet daher jedes Modul was mit einen Zertifikat über die erfolgreiche und bestandene Teilnahme-/Abschlussprüfung an der Jahresschulung oder Modulausbildung im MPL abschließt. Mit Pferden lernen ist eine ganzheitliche "Lehre über die Naturverbundenheit" der Pferde, mit einer friedvollen und gesunden Lebensweise, es ist ein ewig währender Prozess und kann und muss wie ein "Studium" gesehen werden. Je länger Sie die MPL-Lifeschool-Akademie besuchen, desto größer wird ihr Wissens- und Erfahrungsschatz werden.

 

MPL - WEITER & FORTBILDUNG:
Das Angebot für fortgeschrittene Jahresschulungsschüler: Für unsere fortgeschrittenen Schüler die ihre Jahresschulung erfolgreich abgeschlossen haben, organisieren wir in Zukunft einmal im Jahr ein mehrtägiges Sommercamp/Intensivwoche . Im Zuge dieses Sommercamps/Intensivwoche  können die Schüler mit ihren Pferden auf verschiedene Themen wie z.B. das freie natürliche Reiten aus der Körpermitte vertiefen oder ihre freie Bodenarbeit verbessern. Mit diesen tiefen Kenntnissen kann jeder Schüler sein Pferd zu Hause selbst dann selbst weiter ausbilden. Neu ist auch die „monatliche Fortbildungsgebühr“ um sich weiterzubilden. Diese beinhaltet die üblichen 4 Einzelcoachingstunden pro Monat und die Teilnahme an den monatlichen  MPL – Schulungsstunden mit den weiterführenden Schulungsunterlagen.